Teams
Chronik
Dates
Fans
Stern Roter Stern
Turbine-Spieler greifen heimischen Sportplatz an (15.9.2007)
Rippenbrüche, Bänderdehnungen, schwere Prellungen, Gesichts- und Kieferverletzungen etc.

Nach den Kreisklassespielen am 15.9.2007 auf dem Sportplatz in Dölitz (Bornaische Str. 187) kam es zu einem tätlichen Überfall. Circa 10 15 Personen kamen gegen 17.30 Uhr auf das Sportgelände. Unter ihnen wurden zwei Spieler von Turbine 2. Mannschaft erkannt. Einige Angreifer waren mit Zahnschutz und Schlaghandschuhen ausgestattet und griffen die noch auf dem Sportplatz verbliebenen Mitglieder des Roten Stern Leipzig an. Dabei gingen sie auf brutalste Weise vor. Mehrere Personen erlitten Rippenbrüche, Bänderdehnungen, schwere Prellungen, Gesichts- und Kieferverletzungen etc. Eine Person musste stationär behandelt werden und wird bleibende Schäden im Mund- und Kieferbereich zurückbehalten. Aus Angst vor erneuten Übergriffen wurden die Spiele der A-Jugend und des Frauenteams auf dem Gelände von Turbine Leipzig (Sportplatz: Am Goethesteig) am darauffolgenden Tag abgesagt.

Der Verein Roter Stern Leipzig ist über diese Vorfälle schockiert. Wir geben alle weiteren sportrechtlichen Schritte vertrauensvoll in die Hände des Fußballverbandes.

www.roter-stern-leipzig.de / Datenschutz/Impressum/Kontakt