Teams
Chronik
Dates
Fans
Stern Roter Stern
RSL F1-Jugend vs. FSV Großpösna 1990  5:1
25.4.2010 Sportpark Dölitz

Nach dem leichten Aufwind gegen Taucha (nach zuvor zwei Niederlagen) wollten die Sterne heute gegen Großpösna endlich wieder gewinnen und auch wieder ein paar Tore schießen.

Bis auf den Langzeitverletzten Malik waren alle an Bord und so ging es in gewohnter Aufstellung los.

Wie immer mit Jaro im Tor, Malte, Richard und Levi in der Abwehr, Pepe, PJ und Juri im Mittelfeld und Ilja im Sturm.


der geht noch vorbei
Von Beginn an drückten die Sterne ordentlich aufs Tempo und schnürten den Gegner in dessen Hälfte regelrecht ein. Doch man kam nur bis zum Strafraum. Die Gäste standen sehr kompakt und machten es den kleinen Connewitzern nicht leicht. Ilja, Pepe und PJ hatten einige Chancen erspielt, doch entweder war das Tor zu klein, oder der Ball wurde eine Beute des Gästetorwarts. So mussten die Sterne bis zur neunten Minute warten, dann konnte gemeinschaftlich zum ersten Mal an diesem Tag gejubelt werden.
Ein Fehlpass der Gäste schnappte sich Ilja und lies dem herausstürzenden Torwart diesmal keine Chance. Der Jubel über Iljas Treffer war aufgrund seiner schon nicht mehr zählbaren Möglichkeiten seit seinem letzten Tor (wann war dies eigentlich?) besonders groß.

Ilja trifft endlich wieder
Der Jubel war kaum verflogen (nach weiteren zwei, drei Chancen), da konnten die Gäste die bis dahin kaum geprüfte und weit nach vorn gerückte Abwehr der Sterne bereits an der Mittellinie überwinden. Dem allein aufs Tor zulaufenden Großpösnaer konnte Jaro den Ball nicht mehr abjagen. So gelang nur drei Minuten später der Ausgleich.
Die Sterne ließen sich jedoch nicht beeindrucken. Im Minutentakt kamen sie zu immer neuen Chancen. Auch der eingewechselte Corni hatte mehrfach die Möglichkeit wieder die Führung zu erzielen.

Chance wieder nicht genutzt
Doch es dauerte bis zur 17. Minute, bis einer der vielen abgefangenen Abstöße der Gäste auch verwertet werden konnten.
PJ gelang es nach dem Abfangen des Abstoßes, mehrere Gäste zu umspielen und mit Hilfe des Innenpfostens die erneute Führung zu erzielen.

PJ zum 2:1
Damit ging es auch in die Pause.

Den Sternen mussten sich mangels extrem schlechter Chancenverwertung eine kleine Predigt des Trainergespanns anhören.

Corni in bester Position

Nach der Pause das gleiche Bild, Chancen für die Sterne im Minutentakt. Wenn man nicht vorbeischoss, dann stand der Gästetorwart (heute sicher der beste Mann der Gäste) den Treffern im Weg.

Cornis Schuss noch zur Ecke gelenkt
Bezeichnend für das Spiel: Schuss an den Pfosten, Nachschuss vom Torwart abgewehrt, zweiter Nachschuss vom Torwart abgewehrt, Ball konnte von der Gästeabwehr dann unter Kontrolle gebracht werden.

wieder gehalten


alle schauen dem Ball hinterher
In der zweiten Hälfte fielen aber doch noch drei Treffer für die Sterne. Den Schützenreigen eröffneten die Gäste allerdings selbst mit einem Eigentor. Dann schoss PJ noch zwei Tore. Eins davon ein direkt verwandelter Freistoß fast schon wie ein Großer.

hier traf der Gegner für uns

Positiv fiel trotz der Chancenverwertung auf, dass der Einsatz und Wille zum Sieg bei allen da war. Durch die fehlende Anforderung an die Abwehr, konnte sich auch Levi zwei, drei mal schön in der Bewegung nach vorn in Szene setzten. Auch der Wechsel zwischen Richard und PJ als Libero und Spielmacher war fast optimal. Malte schien es heute etwas zu langweilig gewesen zu sein, und Pepe zeigte bei einigen Sprints, was er wirklich kann. Juri zeigte sich mit seinen einwürfen und als Flügelflitzer stets auf dem Posten. Und Jaro konnte dann beim Neunmeterschießen endlich zeigen was er kann in der zweiten Hälfte wurde er ja nicht einmal geprüft.

Pepe heute wieder richtig gut

Kommentar der Sterne nach dem Spiel: Endlich mal wieder gewonnen.

PJ zum 5:1 Endstand
Dem ist nichts hinzuzufügen.


www.roter-stern-leipzig.de / Datenschutz/Impressum/Kontakt