Teams
Chronik
Dates
Fans
Stern Roter Stern
RSL Zweite Herren vs. SG MoGoNo Leipzig II  1:3
21.3.2009 Sportpark Dölitz
Es wird wieder eng für die Zwote...

Gut gespielt und dumm verloren

Trotz einer gut verstärkten Aufstellung, hat es die Zweite heute verpasst gegen MoGoNo die Distanz zum Tabellenkeller zu vergrößern und rutscht stattdessen langsam dichter an die bösen Plätze heran. Bei strahlendem Sonnenschein und optimalen Fußball-Wetter standen Coach Leiste 15 Spieler zur Verfügung von denen alle gewillt waren, einen Dreier einzufahren: Saxen Wörnsen, Henne, Bödl Kirsche, Tobber(Thomas, 75.), Hanni, Tobi, Pierre T3(Ratte, 60.), Twinky.
Von Anfang an wurde das Spiel in die Hälfte der Gäste verlagert, spielerisch lief es gut bei den Sternen, viele Chancen wurden herausgespielt, es fehlten allein die 100-%er. Schusschancen ergaben sich für T3, Pierre, Twinky und Kirsche, um hier nur einige zu nennen. Die Gäste hingegen blieben durch Konter gefährlich: Mitte der 1. Hälfte musste Saxen in letzter Not im 1 gegen 1 retten und auch ein Kopfball nach einem Standart kam dem Sternetor gefährlich nahe. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Sterne aber immer einfallsloser und die Gästeabwehr konnte sich besser sortieren. 5 Minuten vor der Halbzeit dann ein böser Bock von Kapitän Tobber, der einem gegnerischen Stürmer den Ball in den Fuß spielt und dieser netzt souverän zur 0:1 Führung für die Gohliser.
In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild, nur dass sich immer mehr Chancen für die Gäste auftaten, viele Unkonzentriertheiten und unnötige Ballverluste brachten eine offensiv schwache Gohliser Mannschaft immer mehr ins Spiel. Doch zunächst drücken die Sterne und belagern das gegnerische Tor. Nach einer Ecke und Tohuwabohu im Strafraum, kann Kirsche die Kugel im Tor unterbringen und den Ausgleich markieren. Neuer Spielstand: 1:1 und noch viel Zeit für den Siegtreffer. Doch es zeigt sich auch heute, dass es der Zweiten für weitere Tore zurzeit an Durchschlagskraft in Mittelfeld und Sturm fehlt.
Und wer vorne keine Tore macht, darf hinten nicht unkonzentriert zur Sache gehen. Nach einem Freistoss aus 30 Metern stehen im Sterne-Fünfmeterraum gleich 3 Spieler frei und einer dieser drei Gohliser drückt den Ball dankbar zur 1:2 Führung über die Linie. Ein wütendes Anrennen in der Schlussphase bringt keinen Erfolg mehr ein und in der Schlussminute kontert MoGoNo nochmals und als gleich zwei Spieler allein vor Saxens Gehäuse stehen, wird die Niederlage mit dem Treffer zum 1:3 besiegelt.
Jetzt heißt es für die Zweite: Kopf hoch und weiter fleißig Punkte sammeln. Nächste Woche führt die Reise zum Spitzenteam aus Störmthal, gegen das man im Hinspiel nicht allzu schlecht aussah. Vielleicht ist da ja ein Punkt drin?!

T3

www.roter-stern-leipzig.de / Datenschutz/Impressum/Kontakt