Teams
Chronik
Dates
Fans
Stern Roter Stern
RSL Zweite Herren vs. SV Fortuna Leipzig 02 II  2:0
21.4.2012 Sportpark Dölitz

Hart erkämpfter Heimdreier gegen bissige Fortunen

Tomate Brandy, Wirsing, Robert Frank B., Tim, Chris (Hanni, 60.), Paul K., Simon Twinky (Christian, 55.), T3 (Tarek, 65.).

Das heutige Heimspiel wurde etwas verspätet angepfiffen und den Gästen somit der Luxus gewährt, auch zu 11. anzutreten. Nach dem furiosen Auftakt der Dritten (8:1 gegen AC Taucha, im letzten Aufstiegsjahr noch ein beliebter Gegner der Zweiten, inzwischen ganz unten angekommen), sollten heute erneut drei Punkte her, um Anschluss an Tabellenplatz 2 zu halten.
Die Fortunen unter Neu-Coach Heiner Backhaus durchaus nicht mehr das Kanonenfutter der Hinserie, taktisch und spielerisch verändert, dennoch schon nach einer Minute 0:1 hinten. Nach einem schönen Vorstoß von Simon, kann ein Abwehrspieler gerade noch zur Ecke klären. Diese jedoch bringt T3 gefährlich auf den kurzen Pfosten, wo Twinky am höchsten steigt und in Uwe Seeler-Manier einnetzt. Wohl eine der frühesten Führungen, die die Zweite je erlebt hat. Leider ging es daraufhin nicht im selben Tempo weiter. Die Fortuna zwar sichtlich geschockt, braucht etwas Zeit um den Rückstand zu verarbeiten, die Sterne schaffen es, aber nicht nachzulegen. Im Gegenteil: die Gäste erspielen sich, mit einer sehr offensiven Ausrichtung, immer mehr Chancen und Spielanteile. Tomate muss nach Standards einige gefährliche Bälle entschärfen und auf der anderen Seite vergibt Paul nach Zuspiel von Twinky die größte Möglichkeit, die Führung auszubauen.

Mit dem 1:0 geht es in die Pause. Halbzeit zwei bietet ein ähnliches Bild, Fortuna drückt auf den Ausgleich und den Sternen gelingt es nicht, die sich bietenden Räume für geradlinige Konter zu nutzen. Nach etwa einer Stunde dann aber die beruhigende 2:0 Führung, eine missglückte Flanke von Christian landet am Lattenkreuz, der Nachschuss Simons nicht voll getroffen, landet aber beim gerade eingewechselten Torgaranten Hanni, der am langen Eck aus 2 Metern einschießt. In der Folge verpasst erneut Paul, eine höhere Führung zu erzielen und nach weiteren guten Paraden Tomates, ist der Heimsieg eingetütet. Alles in Allem Fortuna vor dem Tor zu harmlos, die Sterne im eigenen Konterspiel aber oft zu ungenau, sonst hätte man die offensive Spielweise der Gäste noch besser ausnützen können.


Leiste bei Heiner Backhaus zum Trainerlehrgang.
Nach Siegen von LVB und Markkleeberg bleibt der Abstand von zwei Punkten bestehen. Nächsten Sonntag geht es nach Holzhausen, zum Doppelauswärtsspiel (Dritte 13 Uhr, Zweite 15 Uhr).

T3

www.roter-stern-leipzig.de / Datenschutz/Impressum/Kontakt