Teams
Chronik
Dates
Fans
Stern Roter Stern
RSL Zweite Herren vs. VfB Zwenkau 02 II  5:1
24.11.2012 Sportpark Dölitz
Hanni, danke für die Motivationsspritze!

Negativtrend gestoppt!

Nach 5 Niederlagen in Folge bei 2:17 Toren und dem Tiefpunkt letzte Woche, die Niederlage beim Tabellenletzten, war die Zweite in den letzten Wochen den Abstiegsrängen bedrohlich nahe gekommen. Mit einer überzeugenden und der Tabellensituation überraschenden Leistung konnte der Abwärtstrend gegen die zweite Vertretung Zwenkaus vorerst gestoppt werden.

Dabei ging es furios los und bereits nach einer Minute, gab es ein Innenpfostentreffer der Gäste zu bestaunen. Diesmal konnte mit viel Glück und der Zehenspitze Manuís ein früher und fast schon gewohnter Rückstand vermieden werden. Nach etwa 10 Minuten ist Twinky dann nach Pass in die Spitze allein zum Tor durch. Dem, ihm eigentlich schon versprungenen Ball setzt er gut nach und erlangt die Kugel so vom Hüter zurück und spitzelt ihn letztlich aus spitzem Winkel zum 1:0 ein. Es geht munter weiter mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem Sololauf eines Zwenkauers, packt Wirse die Grätsche aus und sorgt für einen 101%igen Elfmeter und hat Glück für die Aktion keine rote Karte zu sehen. Den fälligen Strafstoß pariert Tomate und erneut Manu irritiert den Schützen gekonnt beim Nachschuss, so das dieser nur den Weg über das Tor findet. Spätestens jetzt war klar, dass man heute das nötige Quentschen Glück für sich gepachtet hatte. Nach etwa einer halben Stunde bedient Danny im Strafraum T3, der aus spitzem Winkel per Beinschuss auf 2:0 erhöht. Die Gäste reagieren früh und bringen einen 2 Meter Hünen, der kurz vor der Pause ein Kopfballduell an der Strafraumgrenze gewinnt. Der Ball springt genau zu einem Mitspieler, der den Ball sehenswert einwinkelt und auf 2:1 verkürzt.

War die Partie in Halbzeit eins noch weitgehend ausgeglichen, so gehörte die zweite Hälfte jetzt größtenteils den Sternen. Nach Flanke von Danny aus dem linken Halbfeld, köpft Carsten den Ball übers Tor, wird dabei aber extrem unsanft vom Gästekeeper erwischt. Nach einigen Protesten und einer länger währenden Verletzungsunterbrechung gibt es den berechtigten Elfer, den Danny souverän mit links ins untere rechte Eck verwandelt. Das 3:1 nach etwa 50 Minuten. Kurz darauf spielt Tim auf T3, der nach einer etwas verunglückten Annahme, mit links, glücklich aber recht schick auf 4:1 erhöht. Bis eine Viertelstunde vor Schluss nach schöner Vorarbeit von Twinky, Tim das Duell um den Ball gegen T3 gewinnt, und den 5:1 Endstand herstellt.

Mit einer tollen, vor allem aggressiven, aber fairen Mannschaftsleistung und ein wenig Glück verdient gewonnen. Nächste Woche in Schleußig kann es gern so weitergehen. Vielen Dank und Gute Besserung an Carsten, dessen Rippen hoffentlich heil geblieben sind.

T3

www.roter-stern-leipzig.de / Datenschutz/Impressum/Kontakt