Teams
Chronik
Dates
Fans
Stern Roter Stern
SV Schleußig vs. RSL Zweite Herren  0:1
8.12.2012 Nonnenweg
Glücklichen Auswärtsdreier nach Hause geschlittert!

Versöhnlicher Abschluss einer grauenvollen Hinrunde

Nicht viele konnten das Privileg genießen, an diesem Wochenende spielen zu dürfen. Aber einmal rausgequält, war man dann doch guten Mutes, als das Spiel der Alten Herren Schleußigs bereits angepfiffen war und das Spiel der Herren demzufolge auch stattfinden musste. Beide Mannschaften hatten bei eisigen Temperaturen, einem vereisten und schwer bespielbaren Platz, nur gerade so 12 Spieler zur Verfügung und so war man am Ende froh über eine durch und durch faire Partie.

In den ersten 5 Minuten machten die Sterne viel Betrieb und ließen die Heimmannschaft kaum die Mittellinie passieren. Folgerichtig fiel dann auch in Minute 5 die frühe Führung einen tollen Pass von Kirsche in die Spitze, schob Christian am herauseilenden Hüter vorbei und drehte jubelnd ab. Der Ball entschied sich nach Innenpfostenberührung aber erst etwa in Mitte des Tores die Torlinie zu überqueren 0:1. In der Folge kam Schleußig immer besser ins Spiel und kam über die gesamte Partie auf gefühlt 70 % Ballbesitz. Die dickste Ausgleichchance verhinderte Danny, als er am Fünfmeter-Raum mit einer riskanten Grätsche, einem einschussbereiten Angreifer den Ball wegnahm, dabei Patrick anschoss, von dessen Bein die Kugel direkt in die Arme des bereits am Boden liegenden Muckl gelangte. Kurz vor der Pause aber doch noch ein Aufreger im Strafraum der Heimmannschaft. Nach einem zu kurz geratenen Abstoß, schießt T3 den Ball aus gut 25 Metern mit einer fulminanten Flugkurve zurück aufs Tor, wo ihn der Hüter aus dem Winkel fischt und ein mögliches Kreisklasse-Tor-des-Jahres verhindert.

Nach der Pause drängt Schleußig weiter auf den Ausgleich. Die Sterne bei einem Pfostentreffer im Glück. Insgesamt bleibt Schleußig gemessen an den Spielanteilen aber zu harmlos und so bleibt es beim etwas glücklichen 0:1. Vielen Dank an Caspar und David für die dringend benötigte Hilfe!

Mit 2 Siegen geht es jetzt in die Winterpause. Die große Krise scheint erstmal überwunden. Schade nur, dass Tomate bei der zu-Null Premiere nicht den Kasten hütete. Schauen wir mal, ob die Saison jetzt tabellarisch noch zu retten ist, aber das wichtigste ist ja: Wir stehen vor Turbine!

T3

www.roter-stern-leipzig.de / Datenschutz/Impressum/Kontakt